Menü Menu
Oberschleißheim,  28.03.2019

Girls‘ Day bei der Schreiner Group

Mädchen und Technik? - Warum nicht?

Girls' Day bei der Schreiner Group: Die Mädchen durften alle Arbeitsstationen auf dem Weg zum fertigen Etikett durchlaufen.

Zum 18. Mal konnten interessierte Mädchen am Girls‘ Day bei der Schreiner Group Einblicke in die technischen Berufe eines Hightech-Unternehmens erhalten. 39 interessierte Schülerinnen hatten die Möglichkeit, die Produktion ganz genau unter die Lupe zu nehmen und durften an einigen Stationen sogar selbst Hand anlegen.

Mit einer kurzen Firmenpräsentation des international tätigen Unternehmens begann der Tag, in dessen Rahmen die Mädchen die Hightech-Produkte und Ausbildungsberufe bei der Schreiner Group kennenlernten. In kleinen Gruppen erkundeten die Teilnehmerinnen die Firma und die Produktion. Von der Druckformherstellung über den Flexo- und Siebdruck bis hin zum Technikum reichten die Stationen des Rundgangs. Dabei erlebten die Mädchen die verschiedenen technischen Berufe aus erster Hand und erhielten einen Live-Einblick in das jeweilige Aufgabenportfolio. An dem eigens für den Girls’ Day designten PRINTzessinnen-Etikett gingen die Mädchen dann selbst ans Werk und stellten ihr Können unter Beweis.


Ein Etikett – zahllose Möglichkeiten
Die Schülerinnen staunten nicht schlecht über die Vielfalt der Funktionen und Technologien, die in einem Etikett stecken. Wie schon in den letzten Jahren war es der Schreiner Group wichtig, den Mädchen die Berührungsängste für die „typischen Männerberufe“ zu nehmen und ihnen einen Einblick in das große Spektrum der technischen Berufe zu geben. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele Mädchen sich jährlich am Girls’ Day für unsere technischen Berufe in der Druckbranche interessieren. Exzellente Fachkräfte sind für die Zukunft essentiell - deswegen freue ich mich, wenn wir die eine oder andere Teilnehmerin in ein paar Jahren als Mitarbeiterin in der Schreiner Group willkommen heißen dürfen“, sagt Geschäftsführer Roland Schreiner.

Wie schon die Jahre zuvor wurde der Girls‘ Day in der Schreiner Group von den Auszubildenden geplant und organisiert. Eine spannende Aufgabe für die jungen Mitarbeiter, denn noch vor kurzem standen sie selbst vor der Frage, wohin der berufliche Weg gehen soll. „Mir hat die Organisation des Girls’ Day großen Spaß gemacht - besonders den Teilnehmerinnen zu zeigen, dass technische Berufe alles andere als langweilig sind“, sagt Felix Brümmer, Auszubildender zum Industriekaufmann bei der Schreiner Group.


Über den Girls' Day
Beim jährlich stattfindenden bundesweiten Girls' Day stellen Unternehmen Schülerinnen ab der 5. Klasse Ausbildungsberufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vor. Bei der Schreiner Group standen sechs technische Ausbildungsberufe im Mittelpunkt: Medientechnologin Siebdruck, Medientechnologin Flexodruck, Maschinen- und Anlagenführerin, Industriemechanikerin, Mechatronikerin sowie Mediengestalterin.

 

Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen:
Susanne Höppner, Unternehmenskommunikation
Tel. +49 89 31584-5852, susanne.hoeppner@schreiner-group.com